Kreatin für mehr Ausdauer & Kraft

Werbung



Beitrag: Kreatin für mehr Ausdauer & Kraft

Kreatin gilt im Bereich des Ausdauer- und Kraftsports als beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, um das körperliche Leistungsvermögen zu steigern. Beim Kauf und bei der Einnahme von Kreatin sollten Sportler allerdings einiges beachten, damit der Nährstoff seine volle Wirkung entfalten kann.

Es sind vor allem Kraftsportler und Bodybuilder, die die Wirksamkeit von Kreatin zu schätzen wissen. Kreatin, eine organische Säure, die zu 90 Prozent in unserer Muskulatur vorkommt, kann den Muskelaufbau um ein Vielfaches steigern. Einst wurde der Nährstoff, der in der Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse gebildet wird, von dem französischen Chemiker Eugène Chevreul entdeckt.

Kreatin – natürliches Vorkommen

Als Nahrungsergänzungsmittel ist Kreatin als weißes Pulver erhältlich, jedoch kommt die Substanz auch in Lebensmitteln vor, da sie ein wichtiger Bestandteil von Fleisch und Fisch ist. Zwar sind in einigen pflanzlichen Lebensmitteln ebenfalls Spuren von Kreatin zu finden, jedoch ist der Wirkstoff bevorzugt in tierischen Produkten enthalten. Mit einem durchschnittlichen Gehalt von 4 bis 6 Gramm pro Kilogramm zählen Hering, Lachs, Thunfisch, Schweine- und Rindfleisch zu den Lebensmitteln, die besonders viel Kreatin aufweisen.

Kreatin als Nahrungsergänzungsmittel

Bei Kreatin handelt es sich um ein weißes, geruch- und geschmackloses Pulver, das vor allem bei kurzen und intensiven Workouts wirksam ist. Entgegen vieler Meinungen steht Kreatin keinesfalls auf der Dopingliste, allerdings können minderwertige Produkte Spuren von verbotenen Substanzen enthalten, was auf eine mögliche Verunreinigung der verarbeitenden Maschinen zurückzuführen ist. Sofern Kreatin in der angegebenen Verzehrmenge eingenommen wird, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten, jedoch kann es in Einzelfällen zu Durchfall, Muskelkrämpfen oder Blähungen kommen. In der sogenannten „Aufladephase“, in der die Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels höher ist als in der übrigen Zeit, kann es zu einer Gewichtszunahme kommen, was auf eine Wassereinlagerung in der Muskulatur zurückzuführen ist.

Dosierungsempfehlung

Je nach Anbieter kann die Dosierungsempfehlung variieren. In einer einwöchigen Aufladephase, in der die Tagesdosis etwa 5 Gramm beträgt, werden die Kreatin-Speicher der Muskelzellen zunächst vollständig aufgeladen, bevor die tägliche Verzehrmenge auf 2 bis 3 Gramm herabgesetzt wird. Damit Kreatin sich auflösen und vom Organismus optimal verwertet werden kann, wird das Pulver am besten mit lauwarmem Wasser eingenommen. Nach einer vierwöchigen Kreatin-Kur sollte eine vierwöchige Pause erfolgen, damit der Körper die eigene Kreatin-Produktion nicht einstellt.

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Kreatin für mehr Ausdauer & Kraft” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Kreatin für mehr Ausdauer & Kraft
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.