Schlank und durchtrainiert, gesund abnehmen

Die Medien führen es uns alltäglich vor Augen und in diesem Fall sogar zurecht-schlank zu sein ist nicht nur eine Sache der Optik, sondern tut letztendlich auch der Gesundheit gut. Allerdings sollte man hier auch nicht übertreiben. Hauruckaktionen und Hungerkuren sind beim gesunden Abnehmen fehl am Platz. Hier ist der Jo-Jo-Effekt bereits vorprogrammiert. Die perfekte Kombination bei der Gewichtsreduzierung ist die Ernährungsumstellung und Sport, besonders Ausdauersport und Muskeltraining. Wer lange kein Sport gemacht hat, sollte sich zuvor erst mal ärztlich durchchecken lassen und erst mal mit leichteren Übungen beginnen. Hierzu kann er sich in einem Fitnesscenter ganz individuell beraten lassen. Während eines ausführlichen Gesprächs mit dem Fitnesstrainer wird der Trainingsplan erstellt, welcher auf die körperlichen Gegebenheiten abgestimmt ist.

Trotz Diät keine Gewichtsreduktion?

Viele sind erstaunt, dass sie sogar selbst bei enormen Hungerkuren kaum an Gewicht verlieren. Der Grund dafür ist, dass bei einer zu geringen Kalorienaufnahme der Stoffwechsel nur sehr langsam arbeitet und daher wenig bis gar kein Fett verbrennt. Um gesund abzunehmen, sollte man also nicht hungern, sondern darauf achten, was man isst. Zu einer gesunden Ernährung gehören Vollkornprodukte, reichlich Obst und Gemüse, Milchprodukte, Fisch und auch Fleisch. Zudem sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (zwei bis drei Liter am Tag) geachtet werden. Zu diesen Getränken zählen vorzugsweise Mineralwasser und ungesüßte Kräutertees. Wer dennoch nicht auf Säfte verzichten will, sollte diese als Schorle zubereitet mit Wasser (1:1) mischen. Wer durch regelmäßigen Sport bereits in Top Form ist, sollte sich nicht wundern, dass er zwar schlanker geworden ist, aber nicht an Gewicht verloren hat. Der Grund hierfür ist, dass Muskeln schwerer als Fett sind. Muskeln sorgen für eine höhere Kalorienverbrennung, da diese sogar im Ruhestand noch Energie verbrauchen. Fazit: je mehr Muskeln, desto weniger Fett. Daher reicht es im Prinzip auch aus, sich nur einmal im Monat zu wiegen und statt dessen Bauchumfang & Co mit einem Maßband zu messen. Hierbei wird dann auch der Erfolg sichtbar.

Training und Ernährungsplan, gesund und aktiv abnehmen

Beim Trainieren sollte darauf geachtet werden, alle unterschiedlichen Muskelgruppen zu trainieren, damit ein muskuläres Gleichgewicht besteht. Wer ausschließlich die sichtbaren Muskeln wie Bizeps trainiert, nimmt dabei in Kauf, dass die anderen Muskeln verkümmern. Beim Training gehen An- und Entspannung Hand in Hand. Besonders wichtig zwischen den Trainingsphasen sind die Pausen. Zwischen den einzelnen Trainingstagen sollte immer für einen Tag Pause eingelegt werden, da die Muskeln diese Pause benötigen um sich zu erholen und auch entwickeln zu können. Wer unbedingt in Bewegung bleiben möchte, kann diese Tage für leichtere Aktivitäten nutzen wie zügiges Spazieren gehen, schwimmen oder ganz einfach mal statt mit dem Auto zu fahren das Fahrrad benutzen. Zudem sollten sich Sportler an einen auf sie zugeschnittenen Ernährungsplan halten, welcher ihnen Orientierungshilfe bietet und dabei grundlegende Prinzipien zur Gewichtsreduktion wie auch Muskelaufbau erörtert. Hierbei sollte auch auf die Kalorienzufuhr geachtet werden. Generell ist es so, dass mehr Kalorien verbrannt werden sollten, als man zu sich nimmt. Hierzu findet man im Internet auch Kalorientabellen, in denen die Lebensmittel und die entsprechende Grammzahl eingetragen werden, sodass man sich diesbezüglich immer auf dem Laufendem befindet.

Weitere Infos zum Zusammenspiel von Fitness, Gesundheit und Ernährung:
https://www.mister-gym.de/sporternaehrung-rohstoffe-und-diaeten/das-training-und-die-ernaehrung/das-zusammenspiel-von-fitness-gesundheit-und-ernaehrung/

Gesunde Ernährung

Zum Aufbau der Muskeln benötigt der Körper genügend Eiweiß. Empfehlenswert ist hier ein Gramm je Kilogramm Körpergewicht. Zu den natürlichen Eiweißlieferanten zählen Eier, Fleisch, Milchprodukte und Hülsenfrüchte. Zudem sollte die Ernährung ausgewogen und nährstoffreich sein. Hierzu gehören neben dem Eiweiß auch Kohlenhydrate, Mineralstoffe, hochwertige Fette und Vitamine. Eine gesunde Ernährung ist die Grundvoraussetzung dafür, dass der Körper optimal funktioniert. Wer das alles berücksichtigt wird feststellen, dass er nicht nur schlanker wird, sondern zudem auch vitaler. Zudem sorgen die aufgebauten Muskeln dafür, dass durch eventuelle Sportpausen oder zwischenzeitliche kleine Leckereien nicht sofort wieder Fett aufgebaut wird, sodass der Jo-Jo-Effekt entfällt.

Bild: © Depositphotos.com / yellow2j

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Schlank und durchtrainiert, gesund abnehmen” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Schlank und durchtrainiert, gesund abnehmen
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.