Progressive Muskelentspannung gegen Stress

Werbung



Beitrag: Progressive Muskelentspannung gegen Stress

Immer mehr gestresste Menschen greifen heutzutage auf Entspannungstechniken zurück, um dem Alltag gelassener zu begegnen. Ganz besonders wirkungsvoll ist die progressive Muskelentspannung nach Jacobson, bei der Anspannung und Entspannung sich abwechseln.

Körper & Geist entspannen

Progressive Muskelentspannung, auch progressive Muskelrelaxation genannt, ist eine großartige Möglichkeit, um sowohl den Körper als auch den Geist zu beruhigen. Die wirkungsvolle Entspannungstechnik wurde von Edmund Jacobson, einem US-amerikanischen Arzt und Psychologen, erfunden, der sich mit dem Thema „Entspannung als Therapie“ beschäftigte. Jacobson kreierte eine effektive Therapiemethode, die auch heute noch Anwendung findet. Der Ablauf einer Sitzung mag zunächst banal klingen, jedoch stellt sich nach regelmäßiger Anwendung ein Wohlgefühl ein, das lange anhält. Betroffene lernen, ihre Gedanken bewusst zu lenken, damit der Geist zur Ruhe kommt. Mittlerweile wird die progressive Muskelentspannung nicht nur bei Stress, sondern auch bei

  • Kopf- und Rückenschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Ein- und Durchschlafstörungen

eingesetzt. Über 70 Prozent der Betroffenen haben in einer Studie über eine Verbesserung ihre Symptome berichtet – ein Erfolg, der die Wirkung dieser Entspannungsmethode bestätigt.

Anwendung

Die progressive Muskelentspannung basiert auf der wechselseitigen Wirkung von Anspannung und Entspannung, indem die Muskeln zunächst angespannt werden, um die Spannung nach ein paar Sekunden zu lösen. Auf diese Weise verändert sich auch der Kreislauf, weil der Puls und die Herzfrequenz sowohl beschleunigt als auch verlangsamt werden.

Die progressive Muskelentspannung kann entweder im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Der Raum sollte abgedunkelt und warm sein, damit äußere Faktoren die Entspannungssitzung nicht stören oder beeinflussen können. Nach ein paar tiefen Atemzügen werden

  • die Hände
  • die Unterarme
  • die Oberarme
  • die Schultern
  • der Nacken
  • das Gesicht
  • die Füße
  • die Beine
  • das Gesäß

angespannt, bevor jede Körperregion gelockert wird.

Die Anspannung wird:

  • durch das Ballen einer Faust
  • das Zusammenziehen der Zehen
  • das Anheben der Schultern
  • durch einen bewussten Druck des jeweiligen Körperteiles auf die Unterlage

erzielt. Am Ende einer Sitzung wird der gesamte Körper noch einmal kurz angespannt, um eine Tiefenentspannung zu bewirken.

Bild: © Depositphotos.com / CITAlliance

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Progressive Muskelentspannung gegen Stress” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Progressive Muskelentspannung gegen Stress
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.