Werbung



Beitrag: Abnehmen am Bauch

Abnehmen am Bauch

Wenn es eine Körperpartie gibt, an der es schwierig ist abzunehmen, dann ist es die am Bauch. Bauchmuskeln sind am schwersten aufzubauen und auch das Fett will am Bauch nur nach langer Zeit und intensivem Training dahin schmelzen. Wenn Sie am Bauch abnehmen wollen, müssen Sie sich also vorher im Klaren darüber sein, dass dies kein einfaches Unterfangen wird.

Wie also vorgehen?

Um am Bauch abnehmen zu können bedarf es hartem Training. Zum einen müssen Sie einen Sport finden, der eine Mischung aus Ausdauer und Krafttraining darstellt, denn betreiben Sie allein Ausdauersport und nehmen am Bauch ab, bleibt ein hässlicher “Hautsack” zurück, der einst mit Fett gefüllt war. Neben dem Ausdauersport, der Ihr Fett verbrennt und Sie am Bauch abnehmen lässt, brauchen Sie also noch ein intensives Krafttraining. Wie genau das aussehen kann beziehungsweise einige Übungen dazu erfahren Sie hier von uns.

Kerntraining

Kerntraining deshalb, weil das Abnehmen am Bauch im wahrsten Sinne des Wortes den Kern betrifft – die Mitte Ihres Körpers, die am schwersten zu trainierende Körperpartie. Übung Nummer 1 zeigt Ihnen, wie Sie vor allem die unteren Bauchmuskeln trainieren und gleichzeitig abnehmen können, weil es sich hierbei um eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining handelt.

Übung 1 zum Abnehmen am Bauch: Untere Bauchmuskeln

Für diese Übung sollten Sie eine Isomatte bereithalten oder eine andere, weiche Unterlage. Machen Sie diese Übung jedoch nicht im Bett, da Sie nicht zu sehr “einsacken” dürfen. Andernfalls wird Abnehmen am Bauch für Sie zur Rückenkatastrophe. Setzen Sie sich auf die Matte und winkeln die Beine an. Die Füße berühren noch den Boden. Lehnen Sie sich etwas nach hinten und stützen Sie sich mit den Händen direkt hinter ihrem Steißbein am Boden ab. Nun beginnt der eigentliche Teil der Übung: Heben Sie die Beine, strecken sie nach vorne durch, winkeln Sie sie wieder an und strecken Sie sie wieder durch. Sie spüren das Brennen in den Bauch- und ein bisschen auch in den Beinmuskeln? Gut, nur weiter so. Wiederholen Sie dies 25 Mal in Folge ohne die Beine dabei abzusetzen. Zusätzlich dazu können Sie Ihre Bauchmuskeln anspannen, doch dürfte das bei dieser Übung nicht notwendig sein, um das “Brennen” zu spüren.

Übung 2 zum Abnehmen am Bauch: Imaginäres Radfahren

Um am Bauch abnehmen zu können, können Sie sich auch folgende Übung zu eigen machen. Sie setzen sich in der gleichen Position, wie in Übung 1 auf die Matte. Lehnen Sie sich ebenso nach hinten, heben die Beine und tun so, als würden Sie in die Pedale eines Fahrrads treten. Das tun Sie 25 Mal vorwärts und anschließend, nachdem Sie die Beine kurz abgesetzt haben, 25 Mal rückwärts. Beachten Sie dabei, dass Sie aus dem Bauch heraus arbeiten und nicht aus dem Rücken heraus!

Übung 3 zum Abnehmen am Bauch: Seitliche Bauchmuskeln

Auch diese Übung ist zum abnehmen am Bauch gedacht und befähigt Ihre seitlichen Bauchmuskeln zu mehr Leistung. Setzen Sie sich erneut auf die Matte und winkeln die Beine an. Diesmal heben Sie Ihre Beine nur wenige Zentimeter (weiterhin in angewinkelter Position) vom Boden. Die Hände halten Sie vor Ihrem Bauch wie bei einem Gebet verschränkt. Nun stellen Sie sich einfach vor, dass rechts und links von Ihnen z. B. kleine Spinnen sind, die auf Sie zu krabbeln und die Sie erledigen möchten. Bewegen Sie sich mit schnellen und ruckartigen Bewegungen (hier darf es ausnahmsweise mal ruckartig sein) indem Sie die zusammengefalteten Hände auf ihre linke und anschließend auf ihre rechte Körperseite schlagen. Dabei sollten Sie unbedingt beachten, dass Ihre Hände nicht den Boden berühren und Sie Ihr Körpergewicht nicht weiter als nötig zu der Seite verlagern, in die Sie die Arme bewegen. Andernfalls ist diese Übung zum abnehmen am Bauch nicht besonders gut geeignet.

Fazit

Alle drei Übungen zum abnehmen am Bauch sind eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining. Sie können sich daraus ergebend natürlich auch selbst Übungen ausdenken, um am Bauch abzunehmen. Achten Sie jedoch bei jeder Übung darauf, ob sie Ihnen auch “gut tut” bzw. stellen Sie sich die Frage, ob das Training, welches Sie gerade zum Abnehmen am Bauch absolvieren “auf eine gute Art und Weise schmerzt”. Tut es das nicht, brechen Sie die Übung ab und wenden sich den altvertrauten Übungen zu, die Sie am Bauch abnehmen lassen.

Bild: © Depositphotos.com / chagin

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Abnehmen am Bauch” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Abnehmen am Bauch
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.