Abnehmen an den Beinen

Werbung



Beitrag: Abnehmen an den Beinen

Abnehmen an den Beinen

Wer will für den Sommer nicht schöne und straffe Beine haben oder sich in seinen neuen Jeans attraktiv fühlen mit schlanken und langen Beinen? Um dies jedoch zu erreichen und abnehmen zu können, bedarf es Arbeit und diese Arbeit wiederum bedarf Zeit. Doch auch wer willig ist Zeit und Arbeit zu investieren, weiß nicht immer, wo er ansetzen soll, um die perfekten Beine zu bekommen. Wir helfen Ihnen dabei, indem wir Ihnen ein paar Übungen erklären, mit denen Sie garantiert zu Ihren Wunsch-Beinen kommen.

Abnehmen an den Beinen

Zunächst sollten Sie sich mit dem Abnehmen beschäftigen. Abnehmen an den Beinen ist übrigens eine der leichtesten Übungen, denn im Vergleich zum Bauch und zum Po, kann man an den Beinen sehr schnell abnehmen. Also wie kann man an den Beinen erfolgreich abnehmen? Durch Ausdauerübungen. Und hier kommt Übung Nummer 1.

Übung 1: Der Hampelmann

Hört sich zunächst primitiv an, ist es aber nicht, denn wir wandeln den Hampelmann ein bisschen um, um effektiv an den Beinen abnehmen zu können. Beginnen Sie also zunächst mit dem üblichen Hampelmann indem Sie hüpfend die Beine grätschen und schließen und die Arme heben und senken. Wiederholen Sie diese Übung ohne Pause nacheinander weg. Haben Sie sie fünfmal gemacht, erschweren Sie die Übung. Um effizienter an den Beinen abnehmen zu können, gehen Sie weiter in die Knie und legen die Arme nun hinter den Kopf, statt sie im Rhythmus zu bewegen. In dieser Position machen Sie die Übung 30 Sekunden lang weiter.

Übung 2: Wall-Squats

Bekannter als der Begriff Wall-Squats ist vermutlich die Bezeichnung “Kniebeuge an der Wand”. Und so ähnlich sieht die Übung, um an den Beinen abnehmen zu können, auch aus. Für diese Übung suchen Sie sich eine Wand in Ihrer Nähe, drücken Ihren Rücken an diese Wand und tun so, als würden Sie sich auf einen imaginären Stuhl setzen wollen. Sie winkeln die Beine also um 90° im Vergleich zu Ihrem Oberkörper an und harren in dieser Position aus. Für eine ganze Minute. Wenn Sie merken, dass Sie es nicht durchhalten, verringern Sie den Winkel und kommen etwas (nicht komplett!) hoch. Fühlen Sie sich wieder besser, kehren Sie wieder in den 90° Winkel zurück und “machen die Minute voll”. Abnehmen an den Beinen ist mit Wall-Squats bestens gewährleistet.

Übung 3: Jump-Training

Wer schön sein will, muss leiden. Und schwitzen. Wer an den Beinen abnehmen will auch, aber nicht so sehr. Deshalb ist das Jump-Training (zu Deutsch: Hüpf-Übungen) besonders wertvoll für diejenigen, die an den Beinen abnehmen wollen. Auch diese Übung ist mit Kniebeugen verbunden, ist ähnlich intensiv wie die Wall-Squats, bedeutet nur mehr Bewegung. Sie beginnen die Übung in der Hocke. Ihr linker Fuß zeigt nach vorne, Ihr rechter Fuß steht hinter dem linken und Ihre Hüfte ist ebenfalls nach vorne gedreht. Ihre linke Hand berührt den Fußboden. Nun kommen Sie springend hoch, gehen wieder in die Knie, springen wieder hoch, gehen wieder in die Knie usw. Haben Sie dies viermal gemacht, machen Sie eine halbe Drehung nach dem vierten Squat und drehen sich somit auf die andere Seite. Wiederholen Sie diese Übung erneut viermal und drehen sich wieder im Sprung. Diese Übung machen Sie eine Minute lang. Sind Sie noch nicht erschöpft nach einer Minute, machen Sie weiter. Wenn Sie an den Beinen abnehmen wollen, achten Sie darauf, dass Ihre Fersen so nah wie möglich am Boden sind, während Sie sich in der Hocke befinden.

Fazit

Wer an den Beinen abnehmen will, hat sich ein vergleichsweise einfaches Ziel gesetzt. Natürlich können Sie auch die Klassiker, wie Joggen oder Schwimmen ausprobieren, die in jedem Fall auch wertvoll für die Beine sind und die es Ihnen ermöglichen, an den Beinen abnehmen zu können. Doch ist man doch immer auch mal offen für etwas Neues. Erstrecht dann, wenn es ums Abnehmen an den Beinen geht.

Bild: © Depositphotos.com / Dirima

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Abnehmen an den Beinen” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Abnehmen an den Beinen
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.