Abnehmen durch medizinische Eingriffe

Werbung



Beitrag: Abnehmen durch medizinische Eingriffe

Jeder kennt es aus dem Fernseher, die Stars und Sternchen, die immer auf ein perfektes Äußeres aus sind, wollen oft abnehmen durch medizinische Eingriffe. Nun ist diese Art der Gewichtsreduktion und Körperverschönerung nicht für jedermann geeignet. Abnehmen durch medizinische Eingriffe beschränkt sich meist auf ein paar Kilo und auf eine straffere Haut. Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist in erster Linie mit Fett absaugen und einem Straffen der Haut verbunden. Bei stark Übergewichtigen kann abnehmen durch medizinische Eingriffe nur bedingt funktionieren. Hierbei wären dann eventuell eine Verkleinerung des Magens sowie ein entsprechender chirurgischer Eingriff nach dem Abnehmen denkbar. Prinzipiell jedoch ist es so, dass medizinische Eingriffe nicht nur ein gewisses finanzielles Polster fordern, vielmehr sind sie auch mit einer Reihe von Risiken verbunden und definitiv nicht unbedingt für jeden Patienten geeignet. Vor allem im guten alten Hollywood ist es bei den meisten Prominenten normal, sich beispielsweise nach einer Schwangerschaft unters Messer zu legen, um wieder zu einem makellosen Äußeren zu gelangen. Dies ist natürlich auch hier in Deutschland möglich, vorausgesetzt die Finanzlage passt. Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist also grundlegend nur nach ausführlicher Beratung durch einen Arzt möglich und sollte dieser die Meinung äußern, dass der gewünschte Eingriff nicht ratsam oder gar unmöglich ist, so sollte man sich dies auch verinnerlichen.

Abnehmen durch medizinische Eingriffe birgt auch Risiken

Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist eine weit verbreitete Praxis und dennoch eine sehr umstrittene Theorie. Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist zwar eine schnelle und recht effektive Methode der Gewichtsreduktion, nicht aber in jedem Fall eine schmerzfreie und risikofreie Methode. In den meisten Fällen beschränkt sich das abnehmen durch medizinische Eingriffe auf ein Absaugen des überschüssigen Fetts und ein damit einhergehendes Straffen der Haut an den verschiedensten Stellen des Körpers. Daneben gibt es auch noch Stromschocktherapien, die die Fettverbrennung in den Körperzellen ankurbeln sollen. Eine Straffung des Gewebes ist durch den Gang in die Eiskammer möglich, wo Temperaturen von bis zu minus 120 Grad herrschen. Abnehmen durch medizinische Eingriffe muss auch nicht bei jedem Menschen realisierbar sein. Nachfolgend einmal eine tabellarische Übersicht über die verschiedenen Methoden und Risiken beim abnehmen durch medizinische Eingriffe.

Risiken beim abnehmen durch medizinische Eingriffe Möglichkeiten durch medizinische Eingriffe
Unverträglichkeit und Probleme durch die Vollnarkose Fettabsaugung
Bildung von Narbengewebe Hautstraffung
Starke Schmerzen nach dem Eingriff Elektrotherapie
Einschränkung der Bewegungsfreiheit Spritzen von Fettzellen
Einblutungen während des Eingriffs Medizinische Bäder
Allergische Reaktion auf Medikamente Hypnosetherapie
Bürstentherapie

 

Für welche Variante sich auch immer der Einzelne entscheidet, wichtig ist, sich im Vorfeld gut zu informieren. Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist immer an ein offenes und ehrliches wie auch vertrauensvolles Verhältnis zum behandelnden Arzt gebunden.

Abnehmen durch medizinische Eingriffe auch bei Übergewichtigen möglich

In bestimmten Fällen ist auch bei Übergewichtigen ein abnehmen durch medizinische Eingriffe möglich, auch wenn in diesen Fällen besondere Vorsicht gelten muss. Abnehmen durch medizinische Eingriffe ist bei einem Übergewichtigen in den meisten Fällen mit einer Verkleinerung des Magens verbunden, wodurch das Hungergefühl gebremst und die Nahrungsaufnahme reduziert werden soll. Dies ist kein Eingriff, der allzu große Risiken birgt, jedoch ist ein Mensch, der unter starkem Übergewicht leidet in Sachen Narkose immer ein Risikopatient. So kann abnehmen durch medizinische Eingriffe für ihn ein besonderes Risiko bedeuten. Nach erfolgter Gewichtsreduktion  kann natürlich auch bei diesen Patienten das Fett abgesaugt und die Haut gestrafft werden. Allerdings eben erst nach der Gewichtsabnahme, im Vorfeld oder währenddessen ist abnehmen durch medizinische Eingriffe kaum möglich. Hier muss der Übergewichtige ganz alleine durch seinen Willen und ein gesundes Maß an eiserner Disziplin durch.

Bild: © Depositphotos.com / ruigsantos

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Abnehmen durch medizinische Eingriffe” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Abnehmen durch medizinische Eingriffe
5 (100%) 1

Eingehende Suchanfragen:

  • abnehmen durch chirurgischen eingriff

Kommentare sind deaktiviert.