Abnehmen nach der Schwangerschaft

Werbung



Beitrag: Abnehmen nach der Schwangerschaft

Viele Familien träumen von ihrem persönlichen kleinen Glück. Das soll dann oft in Form eines Babys vorbei schauen, wobei die Hinterlassenschaften nach der Schwangerschaft – nämlich ein hängender Bauch – möglichst schnell wieder verschwinden sollen. Doch nicht jede frisch gebackene Mutter hat die Kraft dazu, sich nach den in der 1. SSW bis zur 42. SSW verlaufenden Schwangerschaft aufzurappeln und das Abnehmen anzugehen. Kein Wunder, denn sowohl die Zeit der Schwangerschaft, als auch die Geburt des Kindes an sich, sind schwierige und kräftezehrende Zeiten. Deshalb gilt es beim Abnehmen umso mehr darauf zu achten, dass die Übungen schonend für den relativ kraftlosen Körper sind und dennoch zielorientiert wirken. Schließlich hat keine Mutter Lust darauf für die nächsten zwei Jahre zu trainieren und Abnehmen groß zu schreiben, nur, um wieder auf Wunschgewicht zu kommen. Doch wie sehen solche Übungen aus mit denen man nach der Schwangerschaft abnehmen kann ohne sich dabei zu sehr zu belasten?

Vorsichtige Dehnübungen

Das mag sich zunächst nach einem Ü80-Rentner-Sportverein anhören, ist jedoch sehr wichtig, wenn man nach der Schwangerschaft wieder mit Sport beginnen möchte. Mit Dehnübungen zu beginnen ist überhaupt wichtig, wenn man abnehmen möchte. Bedenken Sie, dass Sie die letzten Monate während der Schwangerschaft ein paar Kilo mehr mit sich rumgeschleppt haben, als üblich. Ihre Wirbelsäule war einer zusätzlichen Belastung ausgesetzt, die es nun wieder – im wahrsten Sinne des Wortes – grade zu biegen gilt. Eine gute Übung hierfür ist eine, bei der Sie sowohl Rücken als auch Beine dehnen. Setzen Sie sich hierzu auf den Boden, möglichst eine Weiche Unterlage, wie z. B. eine Matte. Sitzen Sie grade. Strecken Sie nun die Arme senkrecht nach oben. Breiten Sie die Arme nun zur Seite aus, während Sie mit dem Oberkörper nach vorne und nach unten Richtung Beine gehen. Führen Sie die Arme an den Beinen wieder zusammen und versuchen so weit wie möglich die Arme nach den Füßen greifen zu lassen. Lassen Sie dabei jedoch die Beine grade, knicken Sie sich nicht ein! Außerdem wichtig: Auch dann, wenn Sie für jeden Millimeter kämpfen, den Sie vorwärts kommen möchten, machen Sie keine ruckartigen Bewegungen. Tun Sie dies, können Sie sich schnell schlimme Zerrungen holen und dann wäre es ebenso schnell vorbei mit dem Abnehmen. Zumindest vorerst wäre es mit dem Abnehmen und dem Wunschgewicht nach der Schwangerschaft vorbei.

Bauchmuskelübungen zum Abnehmen nach der Schwangerschaft

Nach der Schwangerschaft wird Ihre Problemzone überwiegend am Bauch liegen. Loses Gewebe und Hautfetzen sind kein schöner Anblick im Spiegel, auch wenn sie an ein schönes Erlebnis – die Schwangerschaft – erinnern. Abnehmen gilt also besonders an dieser Stelle. Um hier abnehmen zu können, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wichtig ist nur, dass sie mit einfachen Übungen beginnen und sich dann, je nachdem wie viel Sie sich zutrauen, steigern. Hierzu haben wir Übungen, aufsteigend nach Schwierigkeitsgrad, für Sie zusammengestellt.

Übung 1: Legen Sie sich auf den Rücken. Die Arme strecken Sie von sich weg, sodass sie einen rechten Winkel zum Oberkörper bilden. Heben Sie die Füße nach oben und strecken Sie die Beine. Nun verlagern Sie Ihr Gewicht auf die linke Seite, sodass Ihre Beine gestreckt über dem Fußboden schweben. Den Kopf drehen Sie nach rechts. Verharren Sie in dieser Position bis Sie die Beine nicht mehr halten können, verschnaufen eine halbe Minute und wiederholen das Ganze dann in die andere Richtung.

Übung 2: Ebenfalls gut geeignet zum Abnehmen nach der Schwangerschaft: Radfahren. Imaginäres Radfahren. Setzen Sie sich auf eine Matte und stützen Sie sich mit den Händen hinter dem Rücken auf dem Boden ab, wenn Sie Ihr Gewicht leicht nach hinten verlagern. Heben Sie die Beine und bewegen Sie sie so, wie Sie radfahren würden. Quasi so, als würden Sie in die Pedale treten.

Übung 3: Übung 3 ist sehr hart, erzielt jedoch schnelle Erfolge. Überlegen Sie dennoch, ob Sie sich nach der Schwangerschaft schon für diese Übung bereit fühlen. Legen Sie sich hierzu auf einer Matte auf den Bauch. Die Arme strecken Sie nach vorne über Ihre Kopfhöhe hinaus. Nun heben Sie Kopf, Arme und Beine so hoch Sie können. Halten Sie für 10 Sekunden und senken Sie alles wieder. Wiederholen Sie diese Übung fünfmal für jeweils 10 Sekunden. Zum Abnehmen nach der Schwangerschaft gibt es kaum bessere Übungen.

Beherzigen Sie ein langsames Tempo beim Abnehmen nach der Schwangerschaft und trainieren Sie regelmäßig, dann werden Sie auch schnell abnehmen und Ihre Traumfigur (wieder) erreichen. Generell gilt also für alle Frauen nach Ihrer Schwangerschaft: Vorsicht ist besser als Nachsicht, doch wer abnehmen will, muss dennoch etwas dafür tun. Von nichts kommt eben auch nichts.

Bild: © Depositphotos.com / nejron

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Abnehmen nach der Schwangerschaft” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Abnehmen nach der Schwangerschaft
5 (100%) 1

Kommentare sind deaktiviert.