Diäten und ihre Risiken

Werbung



Beitrag: Diäten und ihre Risiken

Jeder Mensch möchte für sich selbst und für seine Mitmenschen möglichst viel aus sich herausholen oder mit anderen Worten: Möglichst attraktiv auf sein Umfeld wirken. Um das zu erreichen ist die perfekte Figur fast unumgehbar. Doch welche Diät kommt für einen selbst in Frage und sollte man dabei wirklich bis zum Äußersten gehen? Viele Menschen sind dazu bereit alles für die perfekte Figur zu tun und wählen dabei Diäten aus, die dem Körper und der Gesundheit alles andere als zuträglich sind. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes dazu bereit über Leichen zu gehen – auch über ihre eigene – bildhaft gesprochen. In der Tat ist es nicht selten, dass der Schlankheitswahn mit dem Tod endet, weil Unwissen oder aber die bloße Gleichgültigkeit mit dem eigenen Körper einen dazu getrieben haben, alles zu tun, um Gewicht zu verlieren. Damit so etwas nicht mehr vorkommt, sagen wir Ihnen, welche Risiken der Diätwahn bergen kann und von welchen Methoden man besser die Finger lässt.

Leben komplett ohne Kohlenhydrate und Fette?

Wer sich das erste Mal mit Diäten befasst und sich durch das Internet wühlt, wird schnell die vermeintlichen “Übeltäter” in unserer Nahrung finden, denn angeblich machen uns Fette und Kohlenhydrate dick. Deshalb sagen sich viele, sie lassen diese einfach weg und nehmen somit ab. Das Resultat dürften jene Probanden bereits nach zwei bis drei Tagen am eigenen Leib zu spüren bekommen haben: Kraftlosigkeit und starke Konzentrationsschwierigkeiten. Enthält man dem Körper Kohlenhydrate und Fette vor (oder auch nur eines von beiden) und das über einen längeren Zeitraum, braucht der Körper die Energiereserven auf, die er noch hat. Das heißt, man nimmt zwar schnell ab, leidet aber unter den oben genannten Folgen. Hinzu kommt, dass das Immunsystem soweit “runterfährt”, dass man für Krankheiten schneller anfällig wird. Ist man dann erst einmal krank und ändert nichts an seiner Ernährung, wird es schwer, wieder gesund zu werden. Schlussendlich kommt jedoch jeder an den Punkt, wo er einsehen muss, dass es ganz ohne auch nicht geht und dann kommt der nächste Schock: Der Jojo-Effekt. Der Körper hat nämlich eine Art “Gedächtnis” und er vergisst nicht, wenn man ihm lange Zeit bestimmte Nährstoffe vorenthalten hat. Demnach speichert er diese ab, sobald er sie wieder bekommt und man hat das alte Gewicht plus ein paar zusätzliche Kilos im Nu wieder drauf. Nicht besonders wünschenswert, oder? Wer sich für eine Diät ohne Kohlenhydrate und Fette entscheidet, kann dies in den ersten 2-3 Tagen der Diät tun. Danach ist dies keineswegs mehr empfehlenswert.

Einseitige Diäten

Von zum Beispiel Salat-Diäten hat vermutlich auch jeder schon einmal etwas gehört. Jeden Tag Salat essen, morgens, mittags und abends. Variieren kann man einzig und allein indem man den einen Salat mit und den anderen ohne Tomaten isst (um es mal überspitzt zu sagen). Hier läuft man sehr schnell Gefahr, dem Körper wichtige Nährstoffe vorzuenthalten. Er bekommt kein Fett mehr in ausreichender Menge und verliert somit an Energie. Was übrigens auch schlecht für diejenigen ist, die – wie es ja so üblich ist – während ihrer Diät auch noch Sport treiben möchten. Der Körper nimmt Energie mit der Nahrung auf. Energie befindet sich in Fetten und Kohlenhydraten (unter anderem). Bekommt er diese Energie nicht, wird auch aus dem Joggen, dem Schwimmen oder dem Fahrradfahren nichts, weil dem Körper schlicht und ergreifend die Kraft dazu fehlt. Und allein durch fettarme Ernährung nimmt man zwar allmählich ab, behält aber schlaffe Hautlappen, die durch Sport wett gemacht werden könnten.

Fazit: So genannte “Radikaldiäten” die einem vorschreiben auf welche reinen Lebensmittel man verzichten soll oder auf welche Inhaltsstoffe (abgesehen von chemischen Zusatzstoffen), sind in der Regel nicht zu empfehlen, da sie dem Körper wichtige Nährstoffe entziehen wollen. Die beste Diät ist eine, die ausgewogen ist und von dem man von nichts zu viel zu sich nimmt.

Bild: © Depositphotos.com / JrCasas

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Diäten und ihre Risiken” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Diäten und ihre Risiken
5 (100%) 1

Eingehende Suchanfragen:

Kommentare sind deaktiviert.