Werbung



Beitrag: Die Babykost Diät

Wer Kinder hat, der kennt sich auch bei der Babykost aus, jenen kleinen Gläschen, die nur erwärmt werden müssen und die dann dem Nachwuchs so gut schmecken. Aber nicht nur den Kleinen schmeckt die pürierte Kost sehr gut, auch viele Erwachsene ernähren sich bewusst von den Dingen, die aus dem Hause Alete oder Hipp kommen. Sie essen aber im Gegensatz zu den lieben Kleinen die Babykost aber nicht, weil sie keine Zähne haben, sie wollen damit vielmehr abnehmen.

Wie viele Diäten, so kommt auch die Babykost Diät aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Einer der Fans dieser ungewöhnlichen Diät ist Lady Gaga, die nach eigenen Aussagen durch Babykost schon einige Kilos verloren hat. Erfunden wurde die Diät aber von einer Personaltrainerin namens Tracy Anderson. Sie ist von der Babykost überzeugt und verspricht ihren Kunden, dass sie damit bis zu 3,5 Kilogramm in nur einer Woche verlieren. Kann diese Diät aber auch halten, was sie verspricht und was macht eine Babykost Diät so besonders?

Was darf gegessen werden?

Die Babykost Diät ist mit wenigen Worten erklärt, denn es darf im Grunde alles gegessen werden, das irgendwie püriert, zerstampft oder zerkleinert worden ist. Natürlich kann jeder zu Hause in der eigenen Küche seine Mahlzeiten zu Brei verarbeiten, aber es ist deutlich einfacher, die fertigen Gläschen zu kaufen, die eigentlich für Babys und Kleinkinder gedacht sind. Obst- und Gemüsebrei ist ebenso erlaubt wie auch zerkleinertes Fleisch mit Kartoffeln. Um das Ganze ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten, kann man sich auch einen Babybrei aus der Dose anrühren und diesen mit einem Obstmus aus Kirschen, Äpfeln, Birnen, Pfirsichen oder Bananen verfeinern. Der Brei sollte aber mit Wasser und nicht mit Milch angerührt werden, denn Milchprodukte sind ebenso wie Produkte aus Getreide streng verboten.

Auch Salz, Essig und andere Gewürze sind nicht erlaubt. Wer also normalerweise sein Essen gut gewürzt mag, der wird mit der Babykost Diät sicher nicht allzu gut zurechtkommen. Getrunken werden dürfen neben Wasser auch ungesüßte Tees, und am Abend ist auch ein kleines Stück gekochtes Fleisch oder Fisch erlaubt.

Die Kalorien zählen

Besonders bei Frauen ist die Babykost Diät sehr beliebt und findet auch in Deutschland immer mehr Anhängerinnen. Aus medizinischer Sicht braucht eine Frau pro Tag rund 2.000 Kalorien, die Babykost Diät beschränkt sich aber nur auf die Hälfte. Natürlich sind diese Angaben immer individuell und von Frau zu Frau verschieden, aber wer sich für die Diät aus Babykost entscheidet, der sollte nicht über die Grenze von 1.000 Kalorien pro Tag kommen.

Wer seine Nahrung immer frisch zu Hause zubereiten will, der hat den entscheidenden Nachteil, dass alles, was püriert wird, vorher noch auf seine Kalorien überprüft werden muss, und das kann sehr zeitaufwendig sein. Wer die klassische Babykost Diät macht, wie sie in den USA populär ist, der muss sich weniger Arbeit machen, sondern nur beim Einkaufen auf die Kalorienangaben der Babykost Gläschen schauen.

Nur bedingt zu empfehlen

Die Babykost Diät ist relativ einfach zu realisieren und sie ist auch nicht ungesund, aber sie kostet, wenn die fertigen Gläschen gekauft werden, viel Geld. Auch über den Jo-Jo Effekt sollte man sich im Klaren sein, denn wer sich über einen bestimmten Zeitraum nur von Babykost ernährt und dann wieder normal isst, der wird auch zwangsläufig wieder zunehmen. Auch wer nach einer Diät ohne das lästige Hungergefühl sucht, der sollte von der Babykost Diät absehen. Die Nahrung aus dem Glas hält nicht lange vor, sie wurde schließlich für Babys entwickelt, deren Magen ein ganz anderes Füllungsvermögen hat als der Magen eines erwachsenen Menschen. Wer sich ausschließlich von diesen Gläschen ernährt, der wird früher oder später Hunger haben und es nicht erwarten können, das nächste Gläschen zu essen.

Bild: © Depositphotos.com / tycoon

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Die Babykost Diät” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Die Babykost Diät
4 (80%) 2

Eingehende Suchanfragen:

  • abnehmen durch babykost
  • abnehmen mit hipp ider alete
  • alete oder hipp
  • babybrei diät wie funktioniert
  • gesunde babykost

Kommentare sind deaktiviert.