Macht Rohkost wirklich schlank?

Werbung



Beitrag: Macht Rohkost wirklich schlank?

Eine knackige Möhre, Kohlrabi, Gurken oder frisches Obst – die Palette der Gemüse und Früchte, die roh gegessen werden können, ist breit gefächert. Viele, die ein paar Pfund verlieren möchten, setzen auf Rohkost und hoffen, damit den gewünschten Erfolg zu erzielen. Aber ist Rohkost wirklich so gesund und im Kampf gegen die Kilos wirklich so effektiv, wie immer behauptet wird? Die gute Nachricht heißt ja, Rohkost kann tatsächlich dabei helfen, schlanker zu werden, aber wer sich ausschließlich von Rohkost ernährt, der riskiert unter Umständen seine Gesundheit. Wie bei den meisten Diäten, so gibt es auch bei der Diät mit Rohkost nicht nur positive Seiten.

Wer länger kaut, wird schneller schlank

Rohes Gemüse und Obst haben wenig Kalorien und viele wichtige Vitamine, und das spricht für eine Diät mit Rohkost. Dazu kommt, dass alles, was nicht gekocht wird, deutlich länger gekaut werden muss. Das lange Kauen führt letztendlich dazu, dass sich schneller ein Sättigungsgefühl einstellt. Wer also lange auf einer rohen Möhre herumkaut, der wird schnell satt und nimmt entsprechend schneller ab. Es gibt jedoch noch einen weiteren Aspekt, der für Rohkost als Diät spricht und das ist die Tatsache, dass Rohkost den Blutzuckerspiegel nicht schlagartig nach oben treibt. Hohe Blutzuckerwerte sind bei den meisten Menschen mit Übergewicht daran schuld, dass die Waage weiter nach oben steigt.

Rohkost – Vorsicht Unterernährung

Die Uniklinik Gießen hat zum Thema Rohkost eine Studie gemacht und ist zu einem überraschenden Ergebnis gekommen. Für die Langzeitstudie wurden Rohköstler untersucht, die sich zu 70 % nur von rohem Gemüse und Obst ernähren. Dabei stellte sich heraus, dass 57 % unterernährt waren, nur ein Prozent der Studienteilnehmer hatte Normalgewicht. Vor allem die weiblichen Teilnehmer an der Studie waren zum Teil gefährlich unterernährt. Für die Ärzte der Uni Gießen ist das ein alarmierendes Signal. Sie raten dazu, nur rund die Hälfte der täglichen Nahrung roh zu essen, denn selbst wenn die vielen Vitamine, Spurenelemente und Enzyme gut für den Körper sind, durch die verlangsamte Verdauung der Rohkost können schnell Mangelerscheinungen auftreten, die zu Untergewicht führen.

Nicht alles schmeckt roh auch gut

Durch kochen oder überbacken verlieren Gemüse und Obst ihre Vitamine, werden sie roh gegessen, dann sind zwar die Vitamine noch vorhanden, aber nicht alles ist auch im rohen Zustand genießbar. Keiner käme auf die Idee, Blumenkohl oder Spargel roh zu essen und auch rohe Kartoffeln sind nicht gesund. Wer jedoch auf Dauer Kartoffeln oder Hülsenfrüchte meidet, der nimmt auch keine Ballaststoffe zu sich, die der Körper unbedingt für eine gesunde Ernährung braucht. Die Nährstoffe in den meisten Gemüsesorten werden zudem durch den Garvorgang erst für den Organismus verträglich.

Probleme mit der Verdauung

Alle, die zu viel rohes Gemüse und Obst zu sich nehmen, riskieren ernsthafte Probleme mit der Verdauung. Blähungen gehören noch zu den harmlosen, wenn auch unangenehmen Problemen, schlimmer ist, dass die empfindliche Schleimhaut im Darm Schaden nehmen kann. Wird am Abend rohes Gemüse gegessen, dann können Magen und Darm das überhaupt nicht mehr verdauen und das kann zu sehr schmerzhaften Reaktionen führen. Viele Rohkostanhänger behaupten auch gerne, dass sich der Mensch in den Jahrtausenden der Evolution immer noch nicht an gekochtes Essen gewöhnt hat und dass deshalb so viele durch eine falsche Ernährung krank werden. Diese These kann so nicht gelten, denn wie alle Lebewesen, so hat sich auch der Mensch immer wieder an unterschiedliche Lebensumstände angepasst. Es ist wissenschaftlich belegt, dass diejenigen, die sich nur von rohem Gemüse, Obst, Kräutern und Nüssen ernähren, ihrem Körper keinen großen Gefallen tun, im Gegenteil, sie können ihm durch die einseitige Ernährung schaden.

Hin und wieder einen Rohkosttag einzulegen ist eine gute Idee für alle, die abnehmen wollen, mehr als ein Tag sollte es aber nicht sein.

Bild: © Depositphotos.com / Subbotina

Werbung



Werbung



Ihnen hat “Macht Rohkost wirklich schlank?” gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Macht Rohkost wirklich schlank?
5 (100%) 1

Eingehende Suchanfragen:

  • kohlrabi macht es schlank
  • viel rohkost macht schlank

Kommentare sind deaktiviert.